Wie viel Wasser braucht mein Körper?

Wie viel Wasser braucht mein Körper?

SHARE
wasser korper

Wasser hat einen grossen Einfluss auf die Gesundheit und das sowohl positive als auch negativ.

Die Schönen und Reichen schwören auf Wasser und schon lange gilt H2O als Beauty-Geheimnis der Stars. Wasser ist jedoch nicht nur wichtig, wenn es ums Aussehen geht, es hat auch weitreichende Effekte auf unser Wohlbefinden.

Der Australier Michael Farrel zeifelt die Empfehlung des US amerikanischen Institutes of Medicine nun an, nach der Frauen täglich zwei Liter und Männern drei Liter Wasser trinken sollten.

Üerbtreiben wire s vielleicht sogar mit unserem Wasserkonsum?

Wenn es nach dem Neurowissenschaftler geht, sollte man nur nach der Wasserflasche greifen, wenn man wirklich Durst hat. Demnach hat eine australische Untersuchung ergeben, dass uns der Körper zeigt, wann wir trinken müssen und wann nicht.

Fällt uns das Schlucken schwer, so das Ergebniss der Untersuchung, die in der medizinischen Fachzeitschrift „Proceedings of the National Academy Sciences“ veröffentlicht wurde, haben wir bereits genug Wasser zu uns genommen.

In der Untersuchung wurden zwei Gruppen mit jeweils männlichen und weiblichen Probanden nach sportlicher Betätigung betrachtet. Die eine Gruppe hatte viel Durst, die andere wenig. Anschliessend sollten die Probanden, egal ob durstig oder nicht Wasser trinken.

Wie die Studie ergab, fiel es den Teilnehmern, die keinen Durst verspürten wesentlich schwerer grosse Mengen Flüssigkeit aufzunehmen, als denen, die durstig waren.

Michael Farrel führt das auf einen reduzierten Schluckreflex zurück, der eintritt, wenn ein Mensch bereits ausreichend Wasser getrunken hat.

Da an der Untersuchung jedoch nur mit 20 Teilnehmern durchgeführt wurde, fehlt es ihr jedoch bisher noch an Repräsentativität.

Dazu kommt, dass vor der Untersuchung keine Blutuntersuchungen oder andere medizinische Massnahmen durchgeführt wurden. Es gab nur eine Befragung der Probanden bezüglich ihrer Trinkgewohnheiten.

Infos am Rande:

Wenn du nicht genug Wasser (weniger als ein Liter täglich) trinkst, hat das Konsequenzen!

Wenn wir nicht genug Wasser trinken hat das Auswirkungen auf das Herz-Kreislaufsystem und wichtige Organe, dienicht mehr richtig arbeiten. Da das Gehirn nicht mehr richtig durchblutet wird, kann es zu vorübergehenden Gedächtnisausfällen kommen und du läufst Gefahr, einen Schlaganfall zu erleiden.

Auch wenn du zu wenig Wasser trinkst, hat das Konsequenzen!

Es kann tatsächlich passieren, dass man zu viel Flüssigkeit aufnimmt. Ist das der Fall, wird das natürliche Natrium-Gleichgewicht gestört. Das gilt vor allem für diejenigen, die Leitungswasser trinken, da darin besonders wenig Natrium enthalten ist.

Das führt dazu, dass der Natriumgehalt im Körper sinkt und die Zellen anschwellen. Die Folge sind Unwohlsein, Kopfschmerzen ode rim Schlimmsten Fall sogar eine sogenannte “Hyponatriämie” (Wasservergiftung), die tödlich verlaufen kann.

Erst letztes ist ein Engländer an den Folgen eines zu hohen Wasserkonsums gestorben. Der 30-Jährige hatte nach dem Iron Man Marathon zu schnell zu viel Flüssigkeit aufgenommen.

Aus medizinischer Sicht sollte man in einer Stunde nichtmehr als drei Liter Wasser trinken.