Seien Sie ungewöhnlich!

Seien Sie ungewöhnlich!

SHARE

Es ist langweilig, normal zu sein.

Wir alle haben das gemerkt. Ihre Fähigkeiten und Besonderheiten sollen sich von den anderen erkennen lassen. Machen Sie die andere auf sich aufmerksam. Sie sind die beste Werbung für sich selbst. Versuchen Sie, unvergesslich zu sein. Gewöhnliche Menschen ziehen kein Interesse an sich. Dennoch merken Sie sich – es gibt einen Unterschied dazwischen, ungewöhnlich und einzigartig zu sein.

Viele von uns denken, dass wir einzigartig sind, während wie eigentlich einem Trend folgen. Da Besonderheit zu einem Trend geworden ist, ist niemand sehr einzigartig!

Warum versuchen die Leute einfach nicht, sich selbst zu sein?

Nun, wie machen Sie das? Wollen Sie lernen, dann lesen Sie weiter. Zuerst müssen Sie die richtige Denkweise unbedingt haben. Entwickeln Sie die Einstellung, dass Sie bereits einzigartig sind. Tatsächlich sind alle Menschen ziemlich ähnlich. Sehr wenige von uns sind echte Ausnahmen. Wir alle essen, haben dieselben Gefühle und das gleiche Spektrum der Emotionen. Allerdings sind wir als Individuen einzigartig. Keiner von uns ist das gleiche wie jeder andere, denn wir sind eine Kombination von Erfahrungen, Persönlichkeit und Perspektiven, die sonst niemand jemals hatte oder haben wird.

Wenn Sie möchten, einzigartig zu sein, herzlichen Glückwunsch. Sie sind das schon. Das stimmt! Sogar Zwillinge teilen keine gleichen Erfahrungen. Selbst wenn sie hätten, würde die Erfahrung gefiltert und unterschiedlich in ihre Köpfe interpretiert. Der Kopf ist wirklich der einzige Ort, wo die Realität existiert. Niemand hat Ihr Leben gelebt. Niemand wird. Also ist das wichtig, für sich selbst zu leben und sich selbst zu sein – weil Sie einzigartig sind.

Folgen Sie den Trends nicht. Es bedeutet nichts, “normal” oder “trendig” zu sein. Die natürliche menschliche Neigung ist es, sich anzupassen. Versuchen Sie aber auch nicht, “anormal” zu sein. Die Verfolgung eines Etiketts, einschließlich Einzigartigkeit, wäre fruchtlos. Das ist ein egoistischer Antrieb, verschieden zu sein, eigentlich besser zu sein.