Je älter, desto heftiger der Hangover?

Je älter, desto heftiger der Hangover?

SHARE

In den guten alten Zeiten war eben doch alles besser. Egal wie ausgelassen die Party war, wie groß die Menge an Alkohol und wie wenig Nachtruhe du auch hattest, am nächsten Morgen warst du wieder fit. Heutzutage sieht die ganze Sache leider etwas anders aus. Eine ausschweifende Partynacht hängt uns mittlerweile bis zur Mitte der nächsten Woche nach. Aber warum wird der Hangover mit zunehmendem Alter immer heftiger? Wissenschaftliche Untersuchungen versuchen das zu erklären und Spezialisten berichten, wie der perfekte Mitternachtssnack aussieht, der einem Hangover vorbeugen kann.

Lohnen sich die Kopfschmerzen am nächsten Tag?

Als wir die 25 noch nicht überschritten hatten war doch alles noch so einfach: ordentlich feiern, der ein oder andere Drink und nach einer durchzechten Nacht reichte ein starker Kaffee und man war wieder fit und munter und unter Umständen abends sogar schon wieder bereit für die nächste Feierei. Jenseits der 25 sieht das jedoch völlig anders aus. Bei jedem Cocktail oder Glas Wein überlegt man es sich lieber zweimal ob es sich auch wirklich lohnt, deswegen am nächsten Tag zu leiden.

 Wie lässt sich der Hangover vermeiden?

War es gestern das ein oder andere Glas zu viel von der leckeren Bowle oder dem tollen Hauswein? Dann haben wir hier die ultimativen Tipps gegen einen dicken Kopf.

Weltweit haben sich Experten bereits mit der Entstehung des Brummschädels am Tag nach dem Alkoholkonsum auseinandergesetzt und sich in dem Zusammenhang auch die Frage gestellt, warum der Hangover mit zunehmendem Alter stärker wird. Ein Hangover entsteht, wenn der Körper den Alkohol nicht zu langsam abbaut. Wie Südkoreanische Wissenschaftler herausgefunden haben, lässt mit zunehmendem Alter die Produktion von Enzymen nach, die für den Abbau von Alkohol zuständig sind.

Fett gegen den dicken Kopf am nächsten Morgen?

Nach dem Trinkgelage schnell zum Türken um die Ecke oder eine fettige Pizza als Mitternachtssnack? Dieser Versuchung solltest du widerstehen, wenn du nicht am nächsten Tag mit dröhnenden Kopfschmerzen aufwachen willst. Denn Fett und Alkohol nehmen denselben Weg beim Abbau durch die Organe. Deswegen wird so der Alkoholabbau sogar noch verzögert.

Wer jedoch eine nächtliche Heißhunger Attacke hat oder einem Hangover gezielt vorbeugen möchte sollte ein hart gekochtes Ei snacken. Das darin enthaltene Cystein sorgt dafür, dass der Alkohol im Körper schneller verstoffwechselt wird. Außerdem sollte man zwischendurch immer mal wieder Wasser und alkoholfreie Getränke zu sich nehmen. So trinkt man ganz automatisch weniger Wein, Sekt und Co. Und wenn alles nichts mehr hilft: am besten nur feiern, wenn man am nächsten Tag ausspannen kann.