Glauben Sie an Ihren Ideen

Glauben Sie an Ihren Ideen

SHARE

Alles war einmal eine Idee

Alles auf der Welt – die Eisenbahn, das Radio, der Computer, das Internet, der Mikrochip, der Fernseher, das Flugzeug und mehr – hat mit einer Idee begonnen. Egal, ob Sie im Geschäft, in der Schule, oder im Gefängnis sind – zuerst gibt es die Idee, dann gibt es die Verwirklichung der Idee – vorausgesetzt natürlich, dass die Person mit der Idee etwas von ihr macht.

Zweifeln Sie sich daran, werfen Sie einen Blick um sich herum. Sie erhalten nur Wüste, wenn Sie alle Ideen herausnehmen. Selbst das Universum, wie manche von uns behaupten, begann als eine Idee im Kopf des Schöpfers. Die Herausforderung besteht darin, dass Ideen irgendwie einen schlechten Ruf bekommen haben. Die anderen neigen dazu, Ihre Ideen als Hirngespinste abzutun. Doch müssen Sie an Ihren Ideen glauben, denn sie sind gut und realistisch.

Oft beginnen wir uns zu entschuldigen, bevor wir über die Ideen eigentlich reden, wenn wir überhaupt darüber zu sprechen beginnen. Wir reden uns aus, „Äh … je … es ist nur eine Idee.” Wir sind es gewöhnt, unsere Ideen zu verwerfen. “Sand am Meer” ist alles, was wir von unseren Ideen und Ihrem Wert halten. Danach wird die Idee zu einer sich selbst bewahrheitenden Prophezeiung.

Ihre Ideen werden vermindert nicht

weil sie wertlos sind, sondern weil Sie es nicht wissen, wie Aufmerksamkeit auf den Wert zu ziehen. Sie begreifen nicht, wie die Ideen zu kultivieren. Sie haben Angst, beurteilt zu werden, oder noch schlimmer noch, Sie verwerfen sie viel zu früh. Das bringt Sie zum Moment der Wahrheit. Der Moment der Wahl. Jetzt. Ideen verlangen fast immer ein Bedürfnis, Wunsch oder Absicht seitens der Quelle, nämlich von Ihnen. Eine Person muss sich um die Idee kümmern, um eine Vorstellung davon zu bekommen. Je größer das Bedürfnis oder die Absicht ist, desto größer wird die Wahrscheinlichkeit, dass die Ideen zum Erfolg werden.