Entschlackungskur für deinen Body

Entschlackungskur für deinen Body

TEILEN

Alternativmediziner raten jährlich mehrmals, den Körper gezielt zu entschlacken und zu entgiften. Hier erfährst du, wie das geht.

Kinotakara-Pflaster gegen Giftstoffe

Dieses Pflaster (erhältlich unter www.kinotakara-entgiftung.de) ist sehr leicht anzuwenden und äußerst effektiv. Einfach vor dem Zubettgehen auf die Unterseite des Fußes kleben und über Nacht kleben lassen. Das zuvor völlig weiße Pflaster hat am folgenden Tag einen Graustich mit schwarzen und roten Pünktchen. Das ist ein Hinweis für Schwermetalle und Abfallprodukte, die dem Körper entzogen wurden. Das Pflaster wirkt mithilfe von Sakura-Essig aus Japan, Vulkanglaspulver und Turmalinstaub.

Elektrolytisches Fußbad

Auch diese Entschlackungs-Methode funktioniert über die Füße. Die Sohlen sind besonders gut für die Entgiftung geeignet, denn hier befinden sich über 4.000 Schweißdrüsen). Die sogenannten galvanischen Impulse aktivieren die Organe, wirken effektiv gegen freie Radikale und unterstützen die Nieren, Darm sowie die Haut dabei, Abfallprodukte, die durch Stoffwechselprozesse entstehen, auszuscheiden. Der Apotheker kann dir ein entsprechendes Gerät empfehlen, so dass du die Fußbäder ganz bequem zu Hause machen kannst. Oder zu lässt dich von einem Alternativmediziner oder Physiotherapeut beraten.

Algen

Die schleimigen Meerespflanzen besitzen außergewöhnliche Eigenschaften und unterstützen verschiedenste Körperfunktionen. Die Meeresalge „Fucus versicolosus“ ist gut für die Schilddrüsentätigkeit und erhöht zudem den Kalorienverbrauch. Du solltest jeden Tag morgens, mittags und abends drei Globuli einnehmen. Nicht einfach herunterschlucken, sondern eine Weile lutschen, so kann die Substanz besser verwertet werden. Nach zwei Wochen solltest du die Dosis auf einen Globulus reduzieren. Heilpraktiker können dich hinsichtlich geeigneter Potenzen beraten.

Thymol

Thymol ist das Öl, das aus Thymian gewonnen wird und balanciert den Säure-Basen-Gehalt des Körpers aus. Außerdem unterstützt es die körpereigenen Entgiftungsproesse. Besorge dir eine 1l Flasche Thymol in der Apotheke und beginne gleich mit der Kur. Dazu einfach drei Wochen lang vor jedem Essen 20 ml Thymol trinken.

Spagyrisches Entschlacken

Der Name der Kur leitet sich aus dem Griechischen ab und bedeutet übersetzt „trennend“. Dabei werden v4 unterschiedliche Tropfenarten eingenommen, die auf die Leber, Nieren, Haut und die Lymphdrüsen wirken. Jeden Tag wird eine andere Sorte Tropfen eingenommen. „Phönohepan“ unterstützt den Metabolismus,  „Solidago II-035 B“ die Nierentätigkeit, „Antitox“ ist für die Auflösung von Giften im Gewebe. „Lymphophön“  solltest du durchgehend einnehmen, da es für die Ausscheidung der Giftstoffe erleichtert.

Allgemeine Tipps:

  • Viel Flüssigkeit
  • Während der Kuren musst du darauf achten ausreichend Wasser und ungesüßte Tees zu trinken, mindestens zwei Liter täglich. Nur so können die Giftstoffe auch wirklich abtransportiert werden.
  • Ballaststoffreiche Nahrung
  • Achte darauf, dass deine Mahlzeiten ballaststoffreich sind. Auf deinem Speiseplan sollten vor allem Grünzeug und Getreidearten stehen.
  • Hüpfen zur Entschlackung

Auch ausreichend Bewegung ist wichtig, da dadurch der Metabolismus aktiviert wird und der Kreislauf in Schwung kommt. Vor allem Hüpfbewegungen oder Laugen sind wirkungsvoll, da so das Lymphsystem angeregt wird.