Du verbringst die meiste Zeit des Tages im Sitzen? Dann solltest du...

Du verbringst die meiste Zeit des Tages im Sitzen? Dann solltest du unbedingt diese Ernährungstipps befolgen

SHARE

Je nachdem wie viele Sonderwünsche der Big Boss so am Tag hat, sitzt man gut und gerne mal zwischen sieben und zehn Stunden am Schreibtisch. Doch das ist leider alles andere als gut für uns…

Dass wir uns alle mehr bewegen sollten, ist ja nichts neues, doch manchmal vergessen wir, wie schlecht sitzen tatsächlich ist. Vor allem ab sechs Stunden aufwärts rechnen Experten mit Langzeitschäden für den Körper. Besonders vor dem Hintergrund, dass die meisten Berufstätigen in Deutschland ca. 7 Stunden im Sitzen verbringt, ist das alarmierend.

Nicht ohne Grund gibt es heutzutage mehr Zuckerkranke, Menschen mit hohem Blutdruck sowie Rückenprobleme. All diese Beschwerden können durch zu langes Sitzen und zu wenig Bewegung ausgelöst werden.

Auch die kalte Jahreszeit und die Tatsache, dass es früher dunkel wird tragen dazu bei. Deswegen sollten wir unbedingt darauf achten, uns mehr zu bewegen und gesünder zu essen.

Wie die amerikanische Ernährungsberaterin Piya Tony Vacharasanee erklärt, gibt es bestimmte Dinge, die wir unbedingt essen sollten, wenn dir viel Zeit im Sitzen verbringen.

Sie erklärt, dass insbesondere antioxidative Lebensmittel und Omega 3 wichtig sind:

  1. Beerensorten

In Heidelbeeren sind eine Menge sogenannter Anthocyane enthalten, die gut gegen Entzündungen sind. Zudem enthalten sie auch Vitamin C, was der Körper vor allem in der kalten Jahreszeit braucht, um sich vor Erkältungen und grippalen Infekten zu schützen.

  1. Nüsse

Wenn man sich nur wenig bewegt, wird auch die Energieverbrennung verlangsamt und das zu viel an Energie lagert der Körper in Form von Hüft- und Bauchspeck ein. Wie man das verhindern kann? Das Omega 3, welches in Nüssen vorkommt unterstützt die normale Funktion des Metabolismus.

  1. Kurkuma

Kurkuma ist ein wahres Wundermittel aus Indien. Das orangene Gewürz verringert den Cholesterin-Anteil im Körper und hilft so Herz-Kreislauf-Problemen vorzubeugen.

Darüber hinaus hat eine Untersuchung des amerikanischen Landwirtschaft-Ministeriums ergeben, dass gezeigt, dass Kurkuma den Gewichtsverlust positiv unterstützen kann.

  1. Leinsamen

Dabei handelt es sich um Samen der Flachs-Pflanze, die Darmaktivität anregen. Durch langes Sitzen wird diese verlangsamt, was langfristig zu Gewichtszunahme und Trägheit führt.

Man sollte aber unbedingt darauf achten, viel Flüssigkeit zu sich zu nehmen, sonst können die Leinsamen ihre Wirkung nicht entfalten.

  1. Ananas

Die Frucht aus den Tropen enthält viel Bromelain. Dieses Enzym ist effektiv gegen Entzündungen und trägt zur Aufspaltung und Verwertung des Firbin-Proteins bei. Diese Information ist besonders für Menschen wichtig, die mit einem hohen Blutdruck zu kämpfen haben. Ananas kann hier Abhilfe schaffen.