Die 10 Tipps zur optimalen Kalorien-Verbrennung ganz nebenbei

Die 10 Tipps zur optimalen Kalorien-Verbrennung ganz nebenbei

SHARE
kalorien-verbrennung

Auch Sie können ganz nebenbei und mit ganz kleinen Änderungen im Alltagsleben ganz erheblich mehr Kalorien sparen.

Durch geringfügige Einschränkungen werden Sie ein äußerst hohes Ergebnis herbeiführen und Abnehmen ohne Hunger zu leiden oder sich im Fitness-Studio lange zu quälen. Hier kommen zehn Kniffe, die tagtäglich Pfunde purzeln lassen.

Tricks zum extremen Kalorienverbrauch

1. Trinken Sie reichlich Wasser und ungesüßte Tees

Vielerlei Light-Lebensmittel und Sprudel oder Fruchtsäfte sind versteckte Kalorienbomben. Lassen Sie diese außen vor, geht Ihr Zuckerkonsum konstant herunter und Ihr Körper wird es Ihnen danken. Wasser ohne Kohlensäure und Tees ohne Zucker haben kaum Kalorien und sollten Ihre tägliche Wahl sein, Ihren Durst zu löschen.

2. Kaffee ohne Milch

Wussten Sie, dass eine leckere Latte Macciato um die 80 Kalorien hat? Und das sogar, wenn Sie sie gar nicht zuckern? Auch wenn Sie sie lieben, trägt diese enorm zu Ihrem täglichen Kalorienpensum bei, ohne dass Sie es vielleicht merken. Sie sparen sich 78 Kalorien (!), wenn Sie anstatt des Cappuccinos oder der Latte einen guten altmodischen schwarzen Kaffee trinken.

3. Gebratenes Fleisch = Fett

Waren Sie schon Ihr Leben lang ein absoluter Fleisch-Fan? Schmeckt Ihnen das Fleisch gebraten am besten? Fällt es Ihnen schwer, Kilos zu verlieren? Dann sollten Sie einfach weniger davon verzehren, und wenn Sie es nicht ganz lassen können, an rohes Fleisch denken. Ein Rinder-Carpaccio oder ein frisches Tartar sind eine Delikatesse.

Fleisch verwandelt seine Fettstrukturen, wenn es erhitzt wird und die Proteine werden dann im Stoffwechsel Ihres Körpers schlechter abgebaut. Bei Kohlenhydrat armen Methoden ist das etwas anders, sollten Sie sich gerade wundern, warum man bei Low Carb so viel Fleisch essen soll oder darf.

4. 6 Kilometer = 300 Kalorien

Heutzutage ist es doch so einfach die während des Tages gelaufenen Schritte zu zählen. Wer in einem smarten Handy keine automatisch eingebaute App oder Fitness-Messung hat, kann sich schnell eine kostenlose herunterladen. Michael’ Kors’ Access-Uhr ist momentan in der Modewelt total in. Zehntausend normale Stepps pro Tag und Sie sind so viel fitter!

5. Nicht so schnell essen

Kauen Sie langsam und kontrolliert, können Sie doch glatt dabei Kalorien einsparen. Auch wenn sich das nun unlogisch anhört, ist es wahr. Sie werden normalerweise erst ca. eine Viertelstunde nach dem Essen satt.

Schlucken Sie also Ihre Nahrungsmittel zu schnell herunter, sind Sie mit allem schon lange vor Ablauf dieser Zeit fertig und haben direkt nach dem Essen eventuell immer noch ein Hungergefühl. Somit essen Sie einfach weiter. Kauen Sie langsamer, fühlen Sie sich rascher voll und essen weniger.

6. Cool bleiben!

Die perfekte Raumtemperatur liegt zwischen 16 und 18 Grad. Geht Ihre natürliche Körpertemperatur etwas runter, trägt der Organismus dazu bei, dass diese bei ungefähr 36 ½ Grad bleibt.

Selbst beim Schlafen oder auf dem Sofa sitzenend verbrennt Ihr Körper somit automatisch Fett und Kalorien. Also, schrauben Sie den Heizkörper zu Hause und in der Arbeit von nun an etwas herunter!

7. Kokosöl zur Fettverbrennung

Fast wie ein Zaubermittel knabbert konsumiertes Kokosöl an Ihren Fettpölsterchen! Es enthält wertvolle gesättigte Fett-Säuren, die von Ihrem Organismus schnell umgewandelt werden können.

Das Körperfett wird dreimal schneller verbrannt und Ihr Stoffwechsel rennt nur so davon. Das Resultat ist ein gedrosselter Appetit und Sie werden insgesamt weniger essen wollen.

8. Kaugummi gegen Schokoladen-Attacken

Haben Sie mal oder gar oft so richtig Heißhunger auf Schoko&Co? Scharfzüngige Kaugummis enthalten besonderes ätherisches Öl und nehmen Ihrer Zunge den Spaß am Kakao-Geschmack.

9. Alkohol = Fettverbrennungs-Block

Ja, Sie haben richtig gelesen, Abnehmen und viele Partys mit viel Alkoholkonsum verstehen sich nicht. Natürlich müssen Sie auch nicht ganz und gar auf ein wenig Bechern verzichten. Wenn Sie Lust auf Alkohol haben, versuchen Sie es mit Rotwein oder einen in Mexico als Fett verbrennend bekannten Shot eines Agaven-Tequilas.

10. Ab ins Bett!

Der Mensch braucht Schlaf. Die verschiedenen Schlafphasen können sich aber nur positiv auf Ihren Stoffwechsel und somit auf die Fettverbrennung auswirken, wenn Sie mindestens 8 Stunden fest ruhen.

Im Schlaf verbrennen Sie eine riesen Anzahl von Kalorien, und ganz besonders viele, wenn Sie abends so gut wie ganz Bye-Bye zu Kohlenhydraten sagen.